Multiple Sklerose
Anzeige
 
e-med Forum Multiple Sklerose 25. Juni 2017 Kontakt  Impressum  
 

Ausgesuchte MS-Links:

 

News & Presseschau


Aktuelle Multiple Sklerose News

Aktuelle Presseschau


Expertenchat


Anzeige

Spielspaß für den guten Zweck

Mit dem Online-Spiel „Held im Rosenfeld“, das im Fokus der Aktion „Multiple SkleROSE“ von Sanofi Genzyme steht, kann jeder als virtueller Gärtner Rosen und damit Spenden für Organisationen sammeln, die Menschen mit Multipler Sklerose unterstützen. Unter www.held-im-rosenfeld.de erhöht jeder, der mitspielt und Rosen sammelt, die Spendensumme für einen guten Zweck. Die Aktion läuft seit dem Welt MS Tag am 31. Mai 2017 und bietet nicht nur neue Funktionen für mehr Spielspaß, sondern in diesem Jahr auch noch einen kognitiven Mehrwert durch unterschiedliche Kognitionsspiele.
Zu finden sind weitere Kognitionsspiele auch auf der Website der DMSG; diese bietet darüber hinaus noch die App „MS Kognition“ an. 

Held im Rosenfeld




Multiple Sklerose News


21.06.17

Neue Ansätze zur Reparatur des Zentralen Nervensystems

Das Regenerationsvermögen von Nerven im Zentralen und Peripheren Nervensystem unterscheidet sich erheblich. So können durchtrennte Nervenfasern im Peripheren Nervensystem z.B. nach Schnittverletzungen im Finger erfolgreich nachwachsen, nicht aber im geschädigten Rückenmark, Gehirn oder Sehnerven mit der Folge von schweren lebenslangen Behinderungen wie Querschnittslähmung oder Erblindung. Ein wich... mehr

 

21.06.17

„Wir sind Neurologie.“ Fokus auf die Schlüsselmedizin des 21. Jahrhunderts

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie startet heute eine Kampagne über die Erfolge, die Herausforderungen und die gesellschaftliche Bedeutung ihres Faches.
Das Absaugen von Blutgerinnseln aus dem Gehirn rettet Schlaganfallpatienten das Leben; Menschen mit Multiple Sklerose brauchen immer seltener einen Rollstuhl; Hirnschrittmacher und Operationen helfen Patienten mit Parkinson oder Epilepsie, ... mehr

 

21.06.17

Förderfinder-App online - Wer fördert die berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung?

REHADAT hat die erste App zur Suche nach Fördermöglichkeiten für die berufliche Teilhabe von (schwer)behinderten Menschen in Deutschland veröffentlicht. Arbeitgeber, Berater und Betroffene können nach bundesweiter Regelförderung oder nach Sonderförderprogrammen der Länder suchen – bis jetzt sind über 50 verschiedene Fördermöglichkeiten vorhanden.
Der Nutzer kann die Suche individuell gestalten un... mehr

 

21.06.17

Die Patientenverfügung: Entscheidend für die Therapie

Veranstaltung des Klinischen Ethik-Komitees am Herz- und Diabeteszentrum NRW
„Der Wille des Patienten ist die Basis für die Behandlung.“ Mit diesem Satz bringt Professorin Ruth Rissing-van Saan auf den Punkt, was der Bundesgerichtshof 2010 unter ihrer Federführung zur strafrechtlichen Situation in Deutschland entschieden hat. „Auch wenn Mediziner anders entscheiden würden, darf eine Behand... mehr

 

21.06.17

Grillen - eine Sommerfreude nur für den Außenbereich

Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt, Holzkohlegrills nicht im Innenbereich zu verwenden
Die Grillsaison ist eröffnet. Damit das Grillvergnügen nicht zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt, gibt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) einige Hinweise zum richtigen Umgang mit dem Holzkohlegrill. Beim unvollständigen Verbrennen und Verglühen von Holzkohle entsteht Kohlenmo... mehr

 

14.06.17

Schärfere Bilder bei der Magnetresonanztomographie

Moleküle verraten sich durch ihren magnetischen Fingerabdruck. Bei der Magnetresonanztomographie nutzt man dies, um mit Hilfe der Magnetfelder von Kernspins Bilder vom Körper zu erstellen oder Aussagen über die Zusammensetzung von Molekülen zu treffen. Bisher waren dafür jedoch große Probenmengen nötig, sodass auf den Bildern Details mit Abmessungen von weniger als einem Millimeter nicht sichtbar ... mehr

 

14.06.17

Patienten vertrauen homöopathischen Arzneimitteln

Homöopathie ist eine anerkannte und bewährte Therapieform für Patienten in Deutschland. Das belegt eine neue, vom BPI beauftragte Forsa-Umfrage. Rund die Hälfte der Befragten hat demnach bereits Erfahrung mit homöopathischen Arzneimitteln. Über 70 Prozent von ihnen sind zufrieden oder sehr zufrieden mit der Wirksamkeit und Verträglichkeit.
„Homöopathische Arzneimittel haben für viele Patienten in... mehr

 

14.06.17

Hirnströme messen: Mini-EEG zum Aufkleben

Eine neue Technologie soll die Messung von Hirnströmen mittels Elektroenzephalografie (EEG) vereinfachen. Bislang messen Elektroden in einer Kappe, wie aktiv das Gehirn ist – ein aufwendiger Prozess. Zukünftig könnte eine Art Elektroden-Tattoo zum Aufkleben hinters Ohr eine Alternative sein, um EEG-Messungen auch außerhalb des Labors durchzuführen. Forscher des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschu... mehr

 

14.06.17

Starke Belege: Parkinson-Erkrankung könnte im Magen beginnen

Trennt man einen Nerv, der das Gehirn mit dem Bauchraum verbindet, sinkt das Risiko, an Morbus Parkinson zu erkranken. Dieser Zusammenhang zwischen Bauch und Hirn wurde jetzt von schwedischen Forschern bestätigt. „Die neue Studie stützt die Hypothese, dass die Parkinson-Krankheit im Magen entsteht und sich über die Nervenbahnen ins Gehirn ausbreitet“, kommentiert Professorin Daniela Berg von der D... mehr

 

29.05.17

Multiple Sklerose: Effekte von Teriflunomid auf die Atrophie der kortikalen grauen Substanz

Es wurde bekanntgegeben, dass bei der 69. Jahrestagung der American Academy of Neurology (AAN) neue Studiendaten zur Auswirkung von Teriflunomid (Aubagio®) auf die Atrophie der kortikalen grauen Substanz bei Patienten mit einem ersten auf MS hindeutenden Krankheitsschub vorgestellt wurden.
Daten der Phase-III-Studie TOPIC zeigen, dass Teriflunomid die Atrophie der kortikalen grauen Substanz zu al... mehr

 


zum Archiv der News


Presseschau

19.06.2017
Deutschland bleibt Nr. 2 bei der klinischen Forschung
Insgesamt wurden in Deutschland 420 Studien in den Phasen II, III und IV durchgeführt. In rund der Hälfte dieser Untersuchungen ging es um die Erprobung neuer Therapien gegen Krebserkrankungen oder Entzündungskrankheiten. Zu den Entzündungskrankheiten (Autoimmunkrankheiten) gehören die Rheumatoide Arthritis, Asthma, Multiple Sklerose, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Schuppenflechte und Lupus. Hier liegt laut vfa die besondere Stärke der deutschen forschenden Pharmaunternehmen... / DAZ.online

...mehr

14.06.2017
Sonnenbaden ohne Reue
Ein medizinischer und kosmetischer Durchbruch zugleich? Eine neuartige Substanz kann offenbar vor Krebs und Hautalterung schützen – sogar bei Rothaarigen.
Sich gefahrlos bräunen und gleichzeitig der Hautalterung entgegenwirken: Das könnte in Zukunft möglich sein. US-Forscher haben eine Substanz entwickelt, die die Melaninproduktion ankurbelt, ohne dazu UV-Strahlen zu benötigen... / Ärzte Zeitung

...mehr

14.06.2017
TK-Studie: Depression lässt sich auch online mildern
Beratung und Training via Internet können Depressionen lindern. Das zeigt sich in einer aktuellen TK-Studie. Im Auftrag der Krankenkasse hatte die Freie Universität (FU) Berlin einen Online-Depressions-Coach entwickelt und in einer Stichprobe den Krankheitsverlauf von rund 1100 Teilnehmern ausgewertet... / Ärzte Zeitung

...mehr

13.06.2017
Die Einzelprojektförderung der DMSG geht in die zweite Runde
Wie im letzten Jahr stehen auch im neuen Förderungszeitraum 2017 die progredienten Verlaufsformen der Multiplen Sklerose im Vordergrund. Diesmal wird der Schwerpunkt jedoch mehr auf die klinische Forschung gelegt, das heißt: auf direkt versorgungsrelevante Fragestellungen... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

12.06.2017
EMA: Sicherheit von Daclizumab unter der Lupe
Neu gestartet ist ein Sicherheitsreview für das Multiple-Sklerose-Mittel Daclizumab (Zinbryta®), das erst im August 2016 in Deutschland auf den Markt kam. Anlass für die Überprüfung ist der Tod aufgrund von Leberversagen eines Patienten, der im Rahmen einer noch laufenden Beobachtungsstudie mit Daclizumab behandelt wurde, sowie vier Fälle schwerer Leberschäden... / Pharmazeutische Zeitung online

...mehr

09.06.2017
Ingwer ist Heilpflanze 2018
Der Ingwer (Zingiber officinale) ist die Heilpflanze 2018. Das teilte der Verein NHV Theophrastus am Donnerstag anlässlich des Heilkräuter-Fachsymposiums im sächsischen Panschwitz-Kuckau mit. Damit sollen die aus Asien stammende Wurzel und ihre arzneilichen Effekte bekannter gemacht werden... / Ärzte Zeitung

...mehr

07.06.2017
Cannabis-Gesetz: Tauziehen zwischen Patienten und Krankenkassen
Eigentlich war Anfang des Jahres alles eindeutig. Der Bundestag beschloss, dass Krankenkassen künftig Cannabis als Medizin für Schwerkranke bezahlen müssen. Voraussetzung: Das Medikament wirkt und es gibt keine sinnvolle Alternative. Drei Monate später zeigt sich: Das Tauziehen zwischen Krankenkassen und Patienten geht nun erst richtig los... / Neue Osnabrücker Zeitung

...mehr

01.06.2017
Akne-Medikament zögert Beginn der Multiplen Sklerose in Studie hinaus
Die Einnahme von Minocyclin, einem in der Aknetherapie häufig einge­setzten Tetrazyklin, dem „immunmodulatorische“ Wirkungen zugeschrieben werden, hat in einer randomisierten kontrollierten Studie bei Patienten mit sogenanntem klinisch isoliertem Syndrom das Einsetzen einer manifesten Multiplen Sklerose hinausgezögert... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

11.05.2017
Muskelkrämpfe: Chinin erhöht Sterberisiko
Die langfristige Verordnung von Chinin-Präparaten, eine in Großbritannien noch gängige Praxis zur Behandlung von nächtlichen Muskelkrämpfen und dem Restless-Legs-Syndrom, war in einer retrospektiven Analyse von Versichertendaten im amerikanischen Ärzteblatt mit einem Anstieg des Sterberisikos verbunden... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

10.05.2017
MS-Kandidat verfehlt Endpunkt
Teva und sein schwedischer Entwicklungspartner Active Biotech melden einen Rückschlag mit dem oralen MS-Kandidaten Laquinimod. In einer Phase-III-Studie ("CONCERTO") gegen schubförmig-remittierende Multiple Sklerose (RRMS) sei der primäre Endpunkt – eine signifikante Unterbrechung der Krankheitsprogression über drei Monate hinweg – nicht erreicht worden. Dagegen ließen sich positive Effekte für einige sekundäre Endpunkte zeigen... / Ärzte Zeitung

...mehr


zum Archiv der Presseschau



Auf einen Blick


e-forum Multiple Sklerose : Behandlungseinrichtungen

MS-Behandlungseinrichtungen

Suchen Sie die für Sie passende MS-Einrichtung, -Praxis, -Klinik aus!


e-forum Multiple Sklerose : Expertenrat

Multiple Sklerose Expertenrat 

Unsere Experten beantworten persön-liche Fragen. Schnell und anonym.


e-forum Multiple Sklerose : Newsletter

Newsletter Multiple Sklerose

Hier können Sie sich für den Newsletter an- und abmelden.


e-forum Multiple Sklerose : Forum

Diskussionsforum

Diskussion, Infos oder auch nur ein bisschen miteinander plaudern...


e-forum Multiple Sklerose : Fernsehen

Multiple Sklerose im Fernsehen

Damit Sie keine wichtige TV-Sendung zum Thema MS verpassen...


Qualität


"Editorial Board" sichert die hohe Qualität in diesem Forum!



Prof. Joachim Kugler

Das Gesundheitssystem steht vor großen Umbrüchen! Da ist es um so wichtiger für jeden Betroffenen mit Multiple Sklerose, Expertin bzw. Experte der Erkrankung zu werden. Das Internet bietet nahezu ideale Möglichkeiten, Informationen über Multiple Sklerose schnell und ohne große Kosten zu vermitteln. Jedoch wie das Wichtige vom Unwichtigen trennen?

e-forum Multiple Sklerose: Linkmehr » 


Kooperation schafft Integration


Wir betreiben unser e-med Forum Multiple Sklerose in dauernder Abstimmung und Kooperation mit den  Landes-

verbänden Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.


MS-Schwerpunktpraxen


Diese Liste enthält heute ca. 180 Einträge von ambulanten Arztpraxen, Praxisgemeinschaften o.äh. die sich unabhängig von der medizinischen Fachrichtung überdurchschnittlich oft und fachlich engagiert und qualifiziert der Behandlung der MS widmen. Wir können selbst nicht prüfen, ob diese Kriterien tatsächlich vorliegen und verlassen uns insoweit auf die eigene Einschätzung der Praxis und auf Empfehlungen von Patienten.

 

Natürlich sind wir bemüht, diese Liste aktuell zu halten, und wir bitten Sie daher, sich diese Liste einmal anzuschauen. Die Liste ist nach Postleitzahlen geordnet, so dass Sie die Praxen der Ihnen bekannten Regionen leicht finden werden. Fehler oder Ergänzungen können Sie uns mit einem vorbereiteten Kontaktformular mitteilen.

 

Ihre Mitarbeit hilft nicht nur uns, sondern auch vielen MS-Betroffenen, die kompetente ambulante MS-Behandlung suchen. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Hilfe!


MS-Schub, Therapie und häufige Symptome


• Motorik und Koordination (Spastik,

   Muskelschwäche, Ataxie, Tremor)

• Hirnnerven (Augenbewegungsstörungen,

   Sprech- und Schluckstörungen

• Funktionsstörungen (Blasen- und

   Darmstörungen, Störungen der Sexualität)

• kognitive Defizite, Fatigue, Depressionen

• Schmerzen, anfallsartige Symptomen,

   epileptische Anfälle

 

Links:

Symptome

DGN / KKNMS Leitlinie zur Diagnose und

Therapie der MS

 


Wettervorhersage


Wettervorhersage


Hier finden Sie stets die aktuelle Wetterübersicht. Und für die Wetterfühligen: Dort können Sie auch das aktuelle Biowetter abrufen.


Unsere Empfehlung


"Kinderzimmer mit 12 Sternen" - von Mechthild Hauschild-Rogat


Astrologie Coaching www.mhr-astro.de

Kinderzimmer ein Zufallsprodukt? Niemals!

Das Buch ermutigt zu eigener Kreativität, Räume maßgeschneidert und zum Mitwachsen zu gestalten.

Die Tricks der Inneneinrichter werden verraten, und die Astrologie gibt bewährte Einblicke über erstaunliches Wissen zu den einzelnen Sternzeichen. So werden Kinder mündig, wenn es um ihr Reich und um ihre Farben geht.

Taschenbuch 184 Seiten,40 Seiten in Farbe.

Bestellbar direkt bei der Autorin hier

 


Neuerscheinung: Miriam Krug - "Die Tür"


In ihrem emotionalen und trotzdem lustigen Buch erzählt die Autorin autobiografisch aus Ihrem Leben mit MS.

 

Eine Leseprobe finden Sie hier

 

Titel: Die Tür

Autor: Miriam Krug

Taschenbuch:

96 Seiten

Das Buch ist im Handel, Internet-

büchereien, als Print und als eBook erhältlich.


Neue Broschüre der DMSS : Unsichtbare Symptome der Multiplen Sklerose


Die Deutsche Multiple Sklerose-Stiftung NRW hat mit dem Titel „Unsichtbare Symptome der Multiplen Sklerose –Kognitive Störungen -Fatigue - Depressionen “ eine neue Broschüre herausgebracht. Herr Priv. Doz. Dr. med. Michael Haupts und Dr. rer. medic. Sabine, Schipper, Dipl. Psych./PPT des DMSG-Landesverbandes NRW, haben sich mit den für MS-Erkrankte bekannten, der breiten Öffentlichkeit aber nach wie vor unbekannten „Unsichtbaren Symptomen“ beschäftigt und eine lesenswerte Broschüre erstellt, die wichtige Informationen bereit hält und nützliche Tipps bietet. Diese Broschüre ist bereits allen DMSG-Gliederungen in NRW in größerer Stückzahl übersandt worden und kann Ihnen bei Interesse von der

DMSG NRW ebenfalls zur Verfügung gestellt werden.


"Nervensägen II Das Leben geht weiter"

von Sabine Schäfer, Leverkusen, Autorin des erfolgreichen Buches "Nervensägen Das Leben und Erleben mit Multipler Sklerose"

ist ein weiters Buch erschienen:

"Nervensägen II Das Leben geht weiter"

Zwei weitere Jahre sind seit ihrem ersten Buch vergangen. "Manche Sichten haben sich geändert, viele Dinge sind geschehen und Einiges blieb einfach nur so, wie es war.

Kurz: Mein Leben ging weiter....."

 

ISBN 978-3-8391-2665-3, Paperback, 120 Seiten, € 12,99

 

Sie können das Buch hier bestellen!


„Ernähren Sie sich salzlos!“ Geschichten aus meinem Leben mit Multipler Sklerose


»‚Multiple Sklerose’, kurz und knapp die Diagnose. In mein Gehirn zog absolute Dumpfheit ein. Irgendwie fühlte ich mich nicht angesprochen.

Die Gedanken verschwanden, und alles war merkwürdig wattig. Keine Angst. Keine Panik. Nichts. Leere. ‚Na, jetzt machen Sie sich mal keine Gedanken, es kann sein, dass nie wieder etwas auftritt oder nur alle paar Jahre mal. Kein Sport – und ernähren Sie sich salzlos!’«

Dirk Riepe hat sich nicht ganz an diesen Ratschlag gehalten. Wenn es die Kräfte zulassen, steigt er in sein melonengelbes Sessel-Liege-Dreirad, und los geht’s.

Auf einer seiner Touren entscheidet er sich, seine Erlebnisse mit der Krankheit niederzuschreiben. Herausgekommen sind ironische, manchmal zum Lachen komische, das Gesundheitssystem entlarvende und die Einstellung der Gesellschaft gegenüber Menschen mit Behinderungen hinterfragende Geschichten.

Als Leser und Leserin lernt man die Krankheit Multiple Sklerose in vielen ihrer Facetten kennen. Am Ende schafft es der Autor, dass man vor ihr – ob als Betroffene/r oder Angehörige/r – nicht den Mut verliert.

 

Dirk Riepe

„Ernähren Sie sich salzlos!“

Geschichten aus meinem Leben mit Multipler Sklerose

erscheint im April 2009

• ca. 150 Seiten

• ca. 15,90 EuroISBN 978-3-940529-39-8


Neue Auflage des Einhand-Kochbuches von Hermann Schleinitz


Seit kurzem ist eine verbesserte 2. Auflage des Einhand-Kochbuches Kochen mit links zu haben. Das wäre eigentlich nichts Besonderes, wenn nicht der Autor selbst halbseitig gelähmt wäre. So ist in dieses Buch und dessen überarbeitete Neuauflage eine Menge Selbsterfahrung eingeflossen.

Das Buch, so der Autor Hermann Schleinitz aus Dresden, will mehr sein als nur ein Kochbuch. Es will Beitrag und Anstoß sein, Behinderte dazu zu motivieren, ihre Dinge selbst in die Hand zu nehmen, und sei es nur mit links.

 

Mehr dazu finden Sie im Internet unter

www.kochen-mit-links.de.

Das Buch erscheint im Eigenverlag und kann für Euro 14.90 zzgl. Versandkosten direkt beim Autor bestellt werden.


Broschüre: Langzeit- Immuntherapie der Multiple Sklerose


Die Deutsche Multiple Sklerose Stiftung NRW hat vor kurzem eine Broschüre zur Langzeit- Immuntherapie der Multiple Sklerose herausgegeben, die wir Ihnen ans Herz legen wollen:

 

Zu Beginn der Erkrankung, aber auch in ihrem Verlauf ergeben sich für die meisten MS-Erkrankten unweigerlich Fragen, die die Behandlung der Multiplen Sklerose betreffen. Was ist aus Sicht des MS-Patienten die "richtige" Behandlungsmethode? Aber auch "Wie soll ich mich entscheiden?" Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich der Autor des Buches, Herr Prof. Dr. Hayo Schipper.

 

Das Buch hilft somit den MS-Erkrankten, ergänzend zu den individuellen Arzt-Patientenkontakten, mit einer Fülle von Informationen über Krankheitsverlauf, Diagnostik, therapeutischem Management der MS. So erhält der Leser – auch als medizinischer Laie - in gut verständlicher Form Überblick über Fragestellungen zur medikamentösen Behandlung: Wann beginnen? Womit behandeln? Wie lange behandeln? Was tun bei Problemen unter der Therapie? Immuntherapie und Kinderwunsch? Die Broschüre ist zu beziehen direkt bei: Deutscher Medizin Verlag, ISBN 978-3-936525-37- 3 zum Preis von Euro 12,50 oder über die DMSG Landesverband NRW.


"Lerne mit deiner Krankheit zu gehen"


von Gabriele Lenk.

 

Das Buch entstand aus eigener Betroffenheit und dem Willen wieder gesund zu werden. Gabriele Lenk recherchierte drei Jahre lang nach alternativen MS-Therapien und begleitenden Maßnahmen bei der MS und fasste 80 ! davon als umfangreiches Nachschlagewerk in ihrem Buch zusammen. Dabei erhielt sie Unterstützung von vielen Ärzten, Heilpraktikern und Institutionen.

 

So haben die Leser die Chance, sich über die Vielfalt der Behandlungsmöglichkeiten zusätzlich zu ihren schulmedizinischen Behandlungen zu informieren, oder sich eventuell nur für einen alternativen Weg zu entscheiden.

 

Das Buch ist für 11,90 € hier bestellbar.


Der informierte MS-Patient - Was leistet das Internet?


Joachim Kugler, Markus Wirtz, Sabine Twork, Sabine Schipper (Hrgs.)

 

139 Seiten, 59,-€

nonorm verlag

ISBN 978-3-9811440-0-0

Bestellbar im Buchhandel oder direkt hier versandfrei

 

 

mehr


Renate Frommhold: In Bewegung kommen


In dem Buch "In Bewegung kommen" berichtet die Autorin Renate Frommhold authentisch und spannend von ihrem Umgang mit MS. Das Miterleben eines schweren MS- Krankheitsverlaufs bei einem Bruder hat bei ihr bewirkt, sich in gänzlich anderer Weise mit ihrer eigenen Erkrankung auseinander zu setzen. Die Zwischenbilanz nach drei Jahrzehnten ist positiv und macht Mut!

mehr


Multiple Sklerose: Krankheitsbewältigung- Therapiemotivation- Lebensqualität


Erste Ergebnisse zum Coping-Training MS-Cope

Twork, Sabine; Kugler, Joachim (Hrsg.)

148 Seiten, 4,95 €

Springer-Verlag

ISBN 978-3-540-72285-4

 

Bestellbar im Buchhandel oder direkt hier versandfrei.

 


Jean-Pierre Moreau: Aufrecht Leben


Jean-Pierre Moreau beschreibt den Weg seiner Suche nach alternativen Heilmethoden für MS. Der einst sehr aktive Radiomoderator, Journalist, Gastronom, Politiker und Biobauer leidet nun seit über 20 Jahren an einer Multiplen Sklerose bzw. einer Strumpell- Lorrain Krankheit (nach CT-Untersuchung diagnostiziert).

 

Sein starker Lebenswille treibt ihn in die Welt, trotz, oder gerade wegen der Krankheit. Im vorliegenden Buch beschreibt er in farbiger Sprache seine Suche, berichtet von seinen Reisen und Erfahrungen, den Fort- und Rückschritten seiner Krankheit. An vielen Stellen gibt er Einblick in seine sich wandelnde Psyche, seine durch die Krankheit gewonnenen Einsichten. Wissenschaftliche Themen werden teils detailliert behandelt.