Anzeige
25. Februar 2017
Kontakt Impressum  
 

Ausgesuchte Osteologie-Links:

 

DGN.de

 

journalMED.de

 

Netzwerk-
Osteoporose.de

 

Osteoporose.com

 

Osteoporose-
Deutschland.de

 

Wikipedia.de

 

Gesundheitsnews-Suche

Geben Sie einen Suchbegriff ein: 
Achten Sie bitte auf Groß- und Kleinschreibung.


Die aktuellsten Gesundheitsnews


22.02.2017
Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
T-Zellen gehen für das Immunsystem auf Streife: Sie halten Ausschau nach verdächtigen Veränderungen und alarmieren gegebenenfalls weitere Immunzellen, die Eindringlinge bekämpfen. Bislang war noch nicht vollständig geklärt, wie die lebenswichtigen T-Zellen aus dem Thymus mobilisiert werden. Neben dem bereits bekannten S1P haben ...

...mehr

22.02.2017
Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
Die Trigeminusneuralgie verursacht blitzartig auftretende, reissende Schmerzen im Zahn- oder Gesichtsbereich. Die herkömmliche Therapie dieses chronischen Nervenschmerzes ist mit belastenden Nebenwirkungen verbunden. Ein neuartiger Wirkstoff hemmt die Schmerzen wirksam und ist gut verträglich. Dies belegen die ersten Resultate e...

...mehr

22.02.2017
Norovirus: Mehr Fälle wegen neuer Virusvariante
Die starke Ausbreitung der Noroviren in diesem Winter hängt Untersuchungen zufolge mit einer neuen Virusvariante zusammen:Die Variante GII.P16-GII.2 sei bei sporadischen Infektionen ebenso nachgewiesen worden wie bei Ausbrüchen in 9 Bundesländern, berichten Experten des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) im jüngsten epidemiolo...

...mehr

22.02.2017
Heuschnupfenzeit: Therapiemöglichkeiten für Allergiegeplagte
Obwohl die Blütezeit vieler Pflanzen erst ab dem späten Frühjahr beginnt, ist die Heuschnupfensaison bereits in vollem Gange. Hasel, Erle und Weide sorgen im März und April für laufende Nasen und rote Augen. Wer dem vorbeugen möchte, kann spezielle Medikamente einnehmen. Wenn Pollen über die Nase und den Mund in den Körper gela...

...mehr

22.02.2017
Kann MS-Fumarsäure-Medikament verletzte Nerven reparieren?
Von Kribbeln über Taubheitsgefühle bis zu Lähmungen reichen die Folgen verletzter Nerven. Eine Arznei, welche diese Schädigungen heilt, ist bisher noch nicht zugelassen. Doch ein Medikament, welches in der Behandlung der Multiple Sklerose angewendet wird, eröffnet nun neue Möglichkeiten: Forscher der Medizinischen Fakultät der U...

...mehr

15.02.2017
Erwerbsminderung bleibt Armutsrisiko
„Wer aufgrund gesundheitlicher Probleme vorzeitig aus dem Beruf aussteigen muss, wird oft mit einer Armutsrente bestraft. Leider ändert sich durch die aktuell geplanten Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner kaum etwas an dieser Situation.“ Das erklärt Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, anlässli...

...mehr

15.02.2017
Meilenstein: Hauttest erlaubt frühe Parkinsondiagnos
Meilenstein: Hauttest erlaubt frühe Parkinsondiagnos Eine kleine Hautbiopsie kann Parkinson aufdecken, Jahre bevor der Patient sichtbar erkrankt: Einer Gruppe deutscher Neurologen ist es erstmals gelungen, die Parkinson-Erkrankung über eine kleine Hautprobe festzustellen – und zwar noch Jahre vor Ausbruch der typischen Bewegu...

...mehr

15.02.2017
Kostenloses und werbefreies Informationsportal zur Pflege
Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat einen neuen Internetauftritt. Hier finden pflegende Angehörige zum Beispiel Ratgeber für den Pflegealltag oder Informationen zur Pflegeberatung. Das gesamte Angebot ist kostenlos und unabhängig. Etwa fünf Millionen Angehörige pflegen in Deutschland. Eine noch größere Zahl begleit...

...mehr

08.02.2017
Eine Schranke aus dem Labor
Sie ist eine schwer überwindbare Hürde, die Wissenschaftler und Mediziner bisweilen zur Verzweiflung treibt: die Blut-Hirn-Schranke. Der Schutzmechanismus sorgt dafür, dass Krankheitserreger und Giftstoffe, die in den menschlichen Körper eindringen, kaum eine Chance haben, das Gehirn zu erreichen. Gleichzeitig behindert die Schr...

...mehr

08.02.2017
Vernetztes Gehirn – der Neurologiekongress 2017 tagt in der Forschungsstadt Leipzig
Vom 20. bis 23. September 2017 lädt die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) zu ihrem 90. Jahreskongress in diesem Jahr nach Leipzig, eine Stadt mit langer neurowissenschaftlicher Tradition. Zum 110. Jahr nach der Gründung des ersten neurologischen Verbands in Deutschland haben herausragende Gastredner zugesagt, die die Ve...

...mehr

01.02.2017
Die Bremsen des Immunsystems – wie regulatorische T-Zellen reguliert werden
Eine erfolgreiche Aktivierung des Immunsystems ist für den Körper von entscheidender Bedeutung, um Infektionen und Krebserkrankungen zu bekämpfen. Doch ebenso wichtig ist es, dass das Immunsystem nach getaner Arbeit wieder herunterreguliert wird, ansonsten wären Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose die Folge. Regulatorisc...

...mehr

01.02.2017
Multiple Sklerose: Rezeptor identifiziert, der die Einwanderung von T-Zellen in das Gehirn verstärkt
Wissenschaftler der Universitätsmedizin Mainz entdecken Mechanismus, der es T Zellen erleichtert, im Gehirn Schaden anzurichten Bei der neurodegenerativen Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose (MS) greifen körpereigene T-Zellen das zentrale Nervensystem im Gehirn an. Ein wichtiges Hindernis stellt dabei die sogenannte Blut-Hirn...

...mehr

01.02.2017
Personalisierte Wirkstoffsuche ermöglicht Bekämpfung seltener Krankheiten
Für bestimmte seltene Krankheiten gibt es keine Heilung, denn der Forschung mangelt es an geeigneten Modellsystemen für Wirkstoff-Tests. Das gilt auch für Erkrankungen, die durch defekte Mitochondrien entstehen, den „Kraftwerken“ der Zelle. Eine personalisierte Screening-Strategie von Forschenden des Max-Delbrück-Centrums für Mo...

...mehr

01.02.2017
Armutsrisiko Erwerbsminderungsrente bleibt
Eigentlich wollte die Bundesregierung Menschen besserstellen, die aus gesundheitlichen Gründen eine Erwerbsminderungsrente beziehen. Die vorprogrammierte Altersarmut bleibt aber Teil des Referentenentwurfs. Bisher wird die Erwerbsminderungsrente so berechnet, als ob der Antragsteller mit 62 Jahren in den Ruhestand gegangen wäre...

...mehr

25.01.2017
Neuer Forschungsverbund der Universitätsklinika in Baden-Württemberg zu Komplementärmedizin
Worauf beruht die Wirkung pflanzlicher Präparate, die z.B. unterstützend bei der Krebs-Therapie eingesetzt werden? Wie kann die Ernährung Autoimmunerkrankungen, z. B. Rheumatoide Arthritis, beeinflussen? Welchen Beitrag leistet Akupunktur bei der Therapie chronischer Erkrankungen? Diesen und weiteren Fragen gehen die vier Univer...

...mehr

25.01.2017
Reparatur der Nervenfasern dank Testosteron
Ein Forschungsteam hat die unerwartete Reparaturrolle des Testosterons beim Regenerationsprozess des Myelins am Mausmodell entdeckt. Das Myelin ermöglicht die schnelle Informationsvermittlung zwischen dem Gehirn oder dem Rückenmark und dem übrigen Körper. Wird das Myelin durch eine Erkrankung zerstört (z.B. multiple Sklerose), w...

...mehr

25.01.2017
Bundestag beschließt einstimmig Freigabe von Cannabis auf Rezept
Cannabis als Medizin - für Krebs- oder Schmerzpatienten soll das nun viel einfacher werden. Und anders als heute müssen künftig die Kassen zahlen. Selbst Linke und Grüne finden den Koalitionsentwurf gut. Schwerkranke können in Deutschland künftig Cannabis auf Rezept verschrieben bekommen. Der Bundestag beschloss einen entspreche...

...mehr

25.01.2017
Schuppenflechte: Kostenloser Expertenrat online
„Bitte berühren“, die Aufklärungskampagne zur Schuppenflechte, verbessert ihr Informationsangebot: Ab 21. Januar gibt es auf bitteberuehren.de die Möglichkeit, Fragen an Experten zu richten. „Unsere bisherigen Telefonaktionen haben gezeigt: eine lebenslange Erkrankung wie die Schuppenflechte wirft immer wieder Fragen auf, ganz ...

...mehr

18.01.2017
Suche nach individuellen MS-Therapien: TUM ist zweitgrößter Partner in internationalem Projekt
Effektive und individuelle Therapien gegen Multiple Sklerose (MS) entwickeln: So lautet das Ziel des internationalen Projekts "MultipleMS", das mit 15 Millionen Euro von der Europäischen Kommission über das Horizon2020-Programm gefördert wird. 21 Universitäten und Unternehmen aus Europa und den USA arbeiten gemeinsam an einer be...

...mehr

18.01.2017
Multiple Sklerose: Bochumer Forscher entdecken schwere Nebenwirkung bei zugelassenem Medikament
Das Multiple-Sklerose-(MS)-Medikament Alemtuzumab kann schwere, unberechenbare Nebenwirkungen auslösen. Zu diesem Ergebnis kommt ein Team um Prof. Dr. Aiden Haghikia und Prof. Dr. Ralf Gold von der Klinik für Neurologie der Ruhr-Universität Bochum im Katholischen Klinikum Bochum (St. Josef-Hospital). In der Zeitschrift „Lancet N...

...mehr


Presseschau-Suche

Geben Sie einen Suchbegriff ein: 
Achten Sie bitte auf Groß- und Kleinschreibung.

Die Presseschau bietet Ihnen Zugriff auf Gesundheitsnachrichten anderer Anbieter.


Die aktuellsten Politiknews