Anzeige
18. April 2014
Kontakt Impressum  
 

Ausgesuchte Osteologie-Links:

 

DGN.de

 

journalMED.de

 

Netzwerk-
Osteoporose.de

 

Osteoporose.com

 

Osteoporose-
Deutschland.de

 

Wikipedia.de

 

Gesundheitsnews-Suche

Geben Sie einen Suchbegriff ein: 
Achten Sie bitte auf Groß- und Kleinschreibung.


Die aktuellsten Gesundheitsnews


15.04.2014
Kohl – neu entdeckt
Wissenswertes und Schmackhaftes rund um ein verkanntes Gemüse Er ist das weltweit am meisten angebaute Gemüse und fristet dennoch in vielen Küchen nur ein Nischendasein. Zu Unrecht! Denn der Kohl hat viel zu bieten, in der Küche wie in der Heilkunde. Wussten Sie, dass schon die alten Römer ihn als wirksames Heilmittel sc...

...mehr

15.04.2014
Gericht: Treppenlift kann auch ohne Gutachten absetzbar sein
Wer wegen einer Gehbehinderung einen Treppenlift in seine Wohnung einbauen lässt, kann auch ohne den Nachweis eines amtsärztlichen Gutachtens auf eine Minderung seiner Steuerschuld hoffen. Dies geht aus einer am Mittwoch vom Bundesfinanzhof (BFH) in München veröffentlichten Entscheidung hervor (Urteil vom 6. Februar 2014 VI R 61...

...mehr

15.04.2014
Prekäres Gleichgewicht im Immunsystem
Zuviel eines Proteins namens c-FLIPR kann Autoimmunkrankheiten auslösen Ausgerechnet ein Vorgang mit dem Namen „zellulärer Selbstmord“ ist für das Überleben des gesamten Körpers entscheidend. Ein Protein namens c-FLIPR spielt bei der Steuerung dieses Prozesses, der als „Apoptose“ bezeichnet wird, eine Schlüsselrolle. Wis...

...mehr

15.04.2014
Mini-Herzschrittmacher von Kardiologen der Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg eingesetzt
Heute erhielten in der kardiologischen Abteilung der Asklepios Klinik St. Georg gleich zwei Patienten einen neuen Miniatur Schrittmacher eingesetzt, der ohne Elektroden auskommt. Das Gerät ist kleiner als eine Füllerpatrone und wird mittels Katheter direkt im Herzen eingesetzt – und kann so auch wieder entfernt werden. Eine Oper...

...mehr

15.04.2014
Grüner Tee verbessert Arbeitsgedächtnis
Grüner Tee zählt zu den meist untersuchten Lebensmitteln der letzten Jahre. Forscher der Universität Basel fanden nun heraus, dass Grüntee-Extrakt die kognitiven Funktionen des Gehirns verbessert. Ihre Resultate haben großes Potenzial, die Behandlung von psychischen Störungen wie Demenz zu verbessern. Die Fachzeitschrift "Psycho...

...mehr

09.04.2014
An Morbus Fabry als Ursache neurologischer Symptome denken
Die vielfältige Symptomatik des Morbus Fabry, zu der auch neurologische Manifestationen gehören, führt in der Praxis immer wieder dazu, dass die richtige Diagnose mit mehrjähriger Verspätung gestellt wird. Bei bestimmten Symptomen und Auffälligkeiten in der Bildgebung sollten Neurologen an den Morbus Fabry denken, damit diese Er...

...mehr

09.04.2014
Neue interaktive Webseite für Patienten mit rheumatischen Erkrankungen
Ab sofort können Rheuma-Patienten eine neue Webseite mit Wissenswertem über Krankheitsbild, Diagnose, Therapie und Leben mit Rheuma nutzen. Ärzte können ihren Patienten damit ein praktisches und unterhaltsames Hilfsmittel ans Herz legen. Die moderne Webseite besteht aus einer einzigen Seite, auf der alle Informationen und intera...

...mehr

09.04.2014
Schwer erkranken, um schneller gesund zu werden
HZI-Forscher finden mögliche Ursache für längeren Grippeverlauf bei älteren Menschen An der Grippe erkranken besonders ältere Menschen häufig und leiden länger unter den Symptomen als jüngere. Warum, war bisher unklar. Forscher am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig haben nun einen möglichen G...

...mehr

09.04.2014
Wirkmechanismus von neuem Medikament gegen Multiple Sklerose entdeckt
Dimethylfumarat blockiert Rezeptor und hemmt Einwanderung von Entzündungszellen ins zentrale Nervensystem Seit einigen Wochen erst ist Dimethylfumarat in Europa für die Basistherapie von Multipler Sklerose zugelassen. Obwohl dessen Wirksamkeit in klinischen Studien belegt ist, war der zugrunde liegende Wirkmechanismus bi...

...mehr

02.04.2014
Forschungsprojekt zu Achtsamkeits-Meditation bei chronischen Depressionen
Depressive Störungen gehören zu den Hauptursachen gesundheitlicher Beeinträchtigungen und sind eine der häufigsten psychischen Störungen. Viele Betroffene leiden über Jahre hinweg an einer chronischen Depression. Um diese Patienten besser zu versorgen, haben Prof. Dr. Ulrich Stangier, Institut für Psychologie der Goethe-Universi...

...mehr

02.04.2014
Hörsturz: Hyperbare Oxygenierung als Therapie-Option in neuen S1-Leitlinien
Die am 13.03.2014 erschienene AWMF-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie zum Hörsturz empfiehlt jetzt wieder diverse Behandlungsoptionen. Die hyperbare Sauerstofftherapie, HBO, bei akutem idiopathischem sensorineuralem Hörverlust wird ebenso nun wieder, wie in früheren Leitli...

...mehr

02.04.2014
Neurodegenerative Prozesse bei Multipler Sklerose/ Glatirameracetat: Neue Sicht auf eine bewährte Therapieoption
Aktuelle Erkenntnisse zur Pathophysiologie der Multiplen Sklerose deuten auf zwei unterschiedliche und teilweise voneinander unabhängig zugrunde liegende Mechanismen hin: Traditionell wird MS als progressive, entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems gesehen, deren Marker Schübe und fokale demyelinisierende Läsionen si...

...mehr

02.04.2014
Volkskrankheit Depression
Drei von vier schwer Erkrankten werden nicht angemessen versorgt 75 % der bundesweit an einer schweren Depression erkrankten Menschen erhalten laut "Faktencheck Gesundheit" der Bertelsmann Stiftung keine leitliniengerechte Therapie. Eine der Ursachen dafür ist das regional unterschiedliche Angebot an Psychotherapeuten so...

...mehr

27.03.2014
Schlaganfall-Risiko: Fünf Tassen Kaffee pro Tag sind kein Problem
kaffee 200 web24. März 2014 – Die Angst, dass Kaffeegenuss das Risiko für einen Schlaganfall erhöhen könnte, scheint unbegründet. Im Gegenteil: Forscher haben sogar festgestellt, dass Menschen, die nicht mehr als fünf Tassen Kaffee pro Tag trinken, seltener einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt erleiden als diejenigen, die g...

...mehr

27.03.2014
MS-Schwester des Jahres 2013: Herausragendes Engagement für Patienten gewürdigt
Mit der Auszeichnung als "MS-Schwester des Jahres 2013” erhielten zehn MS-Schwestern ein unvergessliches "Dankeschön". So wurden ihr persönliches Engagement und ihr Einsatz für die Patienten vor großem Publikum gewürdigt. Die Auszeichnung zur MS-Schwester des Jahres bildete einen Höhepunkt des 10. Interaktiven MS-Symposiums von ...

...mehr

25.03.2014
Genvariante bei Restless Legs Syndrom beeinflusst frühe Hirnentwicklung
Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München haben eine mit Restless Legs Syndrom (RLS) assoziierte Genvariante unter die Lupe genommen und herausgefunden, dass diese mit Veränderungen in der frühen Hirnentwicklung einhergeht. Damit kann dem RLS erstmalig eine spezifische Hirnregion für ...

...mehr

25.03.2014
Leukodystrophie: Berliner Forscher ergründen rätselhafte Erbkrankheit
Menschen mit Leukodystrophie können oft nur unter Schwierigkeiten gehen oder ihre Bewegungen koordinieren, sie leiden an spastischen Lähmungen oder auch epileptischen Anfällen. Auf der Suche nach den Ursachen der seltenen und unheilbaren Erkrankung haben Berliner Forscher entdeckt, dass bei der Krankheit ein feines Zusammenspiel...

...mehr

25.03.2014
Teriflunomid-Tabletten bei MS: Einfaches und flexibles Behandlungsregime, hohe Therapiezufriedenheit
Eine Behandlung der Multiplen Sklerose in Tablettenform in der Basistherapie - das war lange Wunschdenken bei der MS-Therapie. Mit Teriflunomid (Aubagio®) ist diese Option Realität geworden. Von dem Wirkstoff, der seit rund 150 Tagen im Handel und für die schubförmig-remittierende MS zugelassen ist, können therapienaive Patiente...

...mehr

18.03.2014
Neurophysiologische Methoden helfen, wenn Medikamente versagen: Mit Elektrotherapie gegen Suizid-Kopfschmerzen und Migräne
Schmerzen, Übelkeit, Lichtempfindlichkeit – Migräne ist mehr als ein bisschen Kopfweh. Betroffene sprechen von einem „Gewitter im Kopf“. Weil bei einem Teil der Patienten herkömmliche Schmerztherapien versagen, suchen Neurophysiologen nach neuen Wegen bei der Behandlung. Einer davon: die Stimulation bestimmter Nerven im Kopf- un...

...mehr

13.03.2014
Ablehnung von Menschen mit psychischen Erkrankungen nimmt zu
Greifswald-Leipziger Studie beunruhigt psychiatrische Wissenschaftler Rund 3.600 Menschen wurden Ende 2011 bundesweit in persönlichen Face-to-Face-Interviews ausführlich zu ihrer Einstellung zu den Krankheitsbildern Schizophrenie, Depression und Alkoholismus befragt. Das Ergebnis ist beunruhigend. Während die Bereitschaf...

...mehr


Presseschau-Suche

Geben Sie einen Suchbegriff ein: 
Achten Sie bitte auf Groß- und Kleinschreibung.

Die Presseschau bietet Ihnen Zugriff auf Gesundheitsnachrichten anderer Anbieter.


Die aktuellsten Politiknews